Selbstbestimmung in Freiheit
Wir sind es uns wert!

Die nächste Stufe Hessen.

Matthias Schmidt

Ihr FDP-Landtagskandidat für Offenbach Land I

Über mich

Aufgewachsen in einem diktatorischen System (DDR) wurde mir schon früh der Wert von Freiheit bewusst. Dies sollte meinen politischen Werdegang entscheidend beeinflussen und führte mich letztendlich zur FDP. In einer Zeit, in der diktatorische und autokratische Systeme weltweit und auch in unserer unmittelbaren Nachbarschaft im Vormarsch sind, gilt es mehr denn je, allen Bürgern unsere westlich-demokratischen Werte nahe zu bringen.
Meine Name ist Matthias Schmidt, ich bin Jahrgang 65, tätig als Dipl.-Ing. in der Entwicklung und habe eine Tochter. Ich bin gerne mit dem Fahrrad unterwegs, betreibe Schwertschaukampf und besuche auch öfters unsere schönen Dreieich - Kinos.

Meine Ideen für Hessen

Infrastruktur

Hier ist eine intelligente Verkehrspolitik angesagt. Im Vordergrund steht Verkehrsvermeidung. Darüber hinaus müssen alle Verkehrsträger (Rad, Bus & Bahn, PKW e.c.) ihren Beitrag leisten. Der Invest-Stau im Verkehrswegeausbau muss aufgelöst werden.

Digitalisierung

Digitalisierung ist zum Schlagwort unserer Zeit geworden. Dieser beschleunigte Wandel unserer Gesellschaft löst Hoffnungen, aber auch Ängste aus. Wir müssen die Menschen auf diesem Weg begleiten und, falls nötig, ermutigen.

Intergration

Menschen mit dauerhaftem Bleiberecht müssen eine klare Perspektive bekommen. Diese besteht aus einem System von Fordern und Fördern, wie es sich auch in der Arbeitsmarktpolitk bewährt hat (Agenda 2010!).

Meine Ideen für Offenbach-Land

Wohnungsbau

Wohnen im Ballungsraum darf kein Privileg einiger Gutbetuchter werden, darüber herrscht sicher Einigkeit. Die Gesetze des Marktes aushebeln zu wollen (Mietpreisbremse) ist aber sicher der falsche Weg und führt direkt in die Mangelwirtschaft.

Pflege

Ein würdevolles Leben im Alter sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Wir müssen es schaffen, den Pflegeberuf attraktiv zu gestalten, um wieder mehr Menschen für die Pflege zu begeistern. Dazu muss auch Geld in die Hand genommen werden!

Verkehr

Personenbeförderung, gleich welcher Art, kostet Geld. Zur Kostentransparenz gehören somit auch ehrliche Preise. Preissenkungen im ÖPNV würden die falschen Signale setzen. Das Geld sollte besser in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden.

Neuigkeiten

Heute vor 70 Jahren einigten sich die damaligen 56 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen erstmals auf gemeinsame Grundwerte, die ausnahmslos für alle Menschen gelten. Menschenwürde, Leben, Privatsphäre, Meinungsfreiheit – zu diesen und weiteren Rechten haben sich die Staaten durch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bekannt.
„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“ So lautet der erste Artikel. Unsere Aufgabe und Pflicht ist es, uns tagtäglich daran zu erinnern und uns für die Durchsetzung der Menschenrechte weltweit einzusetzen.💪 #HumanRightsDay
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 3 Tage  ·  

Auf Facebook ansehen

Vor 1 Woche  ·  

Auf Facebook ansehen

Grün = autofreie Stadt.
Schwarz = Überwachung.
Schwarzgrün = autofreie überwachte Stadt!?

Anlässlich der Verhandlung über Fahrverbote in Darmstadt hat die Landesregierung nun selbst Fahrverbote vorgeschlagen, anstatt sich dafür einzusetzen, dass die Dieselfahrer im Land nicht kalt enteignet werden. Und währenddessen möchte das CSU-geführte Bundesverkehrsministerium die Kameraüberwachung der Dieselverbotszonen - der erste Schritt in die Totalüberwachung.
Das ist entlarvend! Die Grünen wollen im Grunde die autofreie Stadt, die Union will die grenzenlose Überwachung. Die Diesel-Thematik ist für beide Parteien nur ein willkommener Anlass, um ihre jeweiligen Ziele zu verwirklichen.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Vor 3 Wochen  ·  

Auf Facebook ansehen

Termine

Newsletter bestellen

Durch die Anmeldung bestätigen Sie, in Zukunft per E-Mail kontaktiert zu werden. Weitere Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Meine Politik basiert auf Meinungsaustausch und Diskussion mit Ihnen: dem Bürger. Kontaktieren Sie mich gern, teilen Sie mir Ihre Meinung, Ihre Sorgen und Wünsche mit und beteiligen Sie sich so aktiv an der politischen Arbeit.

Sprechen Sie mich gern auch auf Veranstaltungen an oder beteiligen Sie sich an Podiumsdiskussionen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ihr Matthias Schmidt

Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sofern Sie über unser Kontaktformular Kontakt mit uns aufnehmen möchten, um sich über uns und/oder Veranstaltungen zu informieren und/oder allgemeine Fragen zu stellen, müssen Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse angeben. Die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens ist freiwillig. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre Daten nur, um Ihre jeweilige Anfrage beantworten zu können; eine anderweitige Datenverwendung findet nicht statt.